VERLEGEHINWEISE

Fachgerechte Verlegung bedeutet langjährige Freude

Verlegung im Splittbett

Einfach zu verlegen, entfernbar, wiederverlegbar

Das Verlegen auf Splitt ermöglicht, dass das Wasser unverändert durch die Fugen zwischen den Platten in das Erdreich sickern kann und somit ins Grundwasser abfließt. Die Verwendung von Fugenkreuzen* sorgt für eine ebene Oberfläche und hält die Platte in Position.

Verlegung in gebundener Bauweise

Extrem belastbarer Untergrund

Eine Verlegung in gebundener Bauweise ist ideal für befahrbare Bereiche im Freien, Parkplätze und Garagenzufahrten, da die verlegte Fläche sowohl den dynamischen als auch den konzentrierten Belastungen extrem gut widersteht.

VIDEO ANSCHAUEN:
Fachgerecht verlegt mit vdw Bettungsmörtel

Verlegung auf Plattenlagern

Verlegen, entfernbar, wiederverlegbar

Verlegt man die Keramik auf Plattenlagern, kann man jederzeit die unter der verlegten Fläche installierte Anlage inspizieren. Sie ist unmittelbar zugänglich, da die Platten problemlos angehoben werden können. Dank den offenen Fugen zwischen den Platten kann das Regenwasser in den Zwischenraum sickern, der unter den Platten entsteht. So erhält man einen ebenen Fußboden, während der undurchlässige Teil darunter die notwendige Neigung aufweist, damit das Regenwasser abgeleitet werden kann. Je nach Gegebenheit des Untergrundes kommen entweder fixe, verstellbare oder selbstnivellierende Stützen zum Einsatz.

Verlegung auf eBase

Doppelböden für den Außenbereich.

Das Doppelbodensystem eBase ermöglicht das Verlegen aller Formate und Verlegemuster als Doppelboden. eBase zeichnet sich durch eine Tragstruktur aus Polypropylen aus, die gemeinsam mit unseren Keramikplatten auch im Bruchfall ohne Anwendung einer Verstärkung auf der Plattenrückseite die höchsten Sicherheitsstandards garantiert. Das leicht zu installierende und bei der Verlegung anpassbare System enthält höhenverstellbare Stützen, die eventuelle Unebenheiten des Estrichs ausgleichen können – so erhält man perfekt ebene Trittflächen.